Vita
Kunsttherapie
Auftragsarbeit
Kabarett
Zen
Lyrik & Prosa
Seminare
Ansprachen
Publikationen
Galerie
Ausstellungen
Programm
Kontakt


1953
geb. in Versmold/Westf.
1972
Studium an der Kunstakademie Düsseldorf bei Prof.Grote
- weitere Studienfächer :
Kunstgeschichte, Philosophie, Pädagogik, Psychologie
1978
Philosophikum, Staatsexamen
1978
Pilotenschein für Freiballonführer - entsprechend war das Thema der Examensarbeit an der Kunstakademie : "Erlebnisraum Luft - Bilder und Zeichnungen vom Zwischenreich der Atmosphäre"
1980
Staatsexamen nach einem Studium der Romanistik in Düsseldorf und Heidelberg mit anschließender Referendarzeit und 2.Staatsexamen 1982 /
Entscheidung für die freie künstlerische Tätigkeit
1982
Arthur-Grimm-Förder-Preis des Neckar-Odenwald-Kreises
seit 1982
Leitung von künstlerischen Seminaren und von Französisch-Kursen in der Erwachsenenbildung
seit 1984
Studium des ZEN bei dem Zenmeister P.Willigis Jäger, Würzburg
1987 -89
Leitung der VHS-Außenstelle Eberbach/Neckar
seit 1987
Seminare zum Thema Tod und Sterben sowie Sterbebegleitseminare
seit 1988
Weiterbildung in analytischer Kunst- und Gestaltungstherapie bei Dr.Gisela Schmeer, München - seitdem auch Lehraufträge, Vorträge und Leitung von Seminaren und Workshops in der Beruflichen Weiterbildung von HeilerzieherInnen, AltenpflegerInnen, TherapeutInnen
seit 1988
wöchentliche Mal- und Meditationsgruppen im Gefängnis
1990
Preis für Malerei des Rhein-Neckar-Kreises
1993 - 96
Mitarbeit am Projekt "hautnah" des Staatlichen Gesundheitsamtes Heidelberg, Mitgestaltung der Ausstellung zu diesem Thema ; gemeinsam mit Odile Endres entstehen Bilder und Sprach-Bilder für den Teil der Ausstellung, der dem Thema HAUT in Kunst und Sprache/Literatur nachgeht - die Ausstellung wandert durch die Gesundheitsämter und zur Landes-Gartenschau Böblingen
1993
Fortbildungsveranstaltung an der Landesakademie für Musik / Baden-Württemberg : "Kinder singen, spielen, tanzen, malen" - mit weiteren Referenten aus dem Bereich Musik, Tanz, Theater wird ein Musical mit den Kindern entwickelt und aufgeführt
1995
10 Monate Arbeit im REHA Neckargemünd / Neurologische Station : Malen und Meditation mit hirngeschädigten Kindern und Jugendlichen
1995/96
Lehrauftrag für freies Malen und Zeichnen an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg
1996-97
kunsttherapeutische Arbeit mit Schmerzpatienten im Rahmen eines Forschungsprojektes der Universitätsklinik Homburg
seit 1997
lebt und arbeitet Gundula Schneidewind in Roßdorf und Darmstadt
seit 2001
Zenlehrerin, autorisiert durch Willigis Jäger, Ko-un Roshi, Würzburg
2006
Verleihung der Theodor und Friederike Fliedner Medaille durch die Internationale Stiftung zur Förderung von Kultur und Zivilisation, München

Presseecho:
"Auf gleicher Augenhöhe mit den Häftlingen" - Frankfurter Rundschau
"Freiwillig und heiter im Gefängnis - wie im Atelier", Rhein-Neckar-Zeitung
"Ihr Tuschestrich steckt voller Leben", Darmstädter Echo

seit 2008
Auftritte auf Kabarettbühnen in der Region.


© 2003 - 2017 Gundula Schneidewind  |  Impressum  |  Design: Jens Werland, Web- & Grafikdesign Darmstadt